Referencje 2014

07.07.2014

Stage 2 of the High Performance Computer for research successfully installed by MEGWARE

The Supercomputer at the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) was successfully passed to the user in early July 2014. The equipped system with powerful Intel Xeon processors is characterized not only by its energy efficiency, but also by its excellent price / performance ratio and can also convince the users with rank 243 of the current Top500 list of the world's fastest HPC systems. In the future the new supercomputer will process highly complex application problems for strategically important research areas of the Karslruher Institute of Technology, such as environment, energy, nanostructures/technologies and materials science with new orders of magnitude. The Karlsruhe Institute of Technology is a public corporation according to the laws of the State of Baden-Württemberg. It fulfills both the mission of a university and the mission of a national research center of the Helmholtz Association. The main topics of research are energy, natural and built environment, society and technology, from fundamental questions to application. KIT is one of the largest research and teaching institutions in Europe - With approximately 9400 employees, including more than 6000 in scholarship and teaching, as well as 24500 students. The Institute pursues its tasks on a triangle of knowledge: research - teaching - innovation.

25.03.2014

Albert-Einstein-Institut in Hannover erhöht Rechenperformance

Am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik arbeitet seit 2008 der Computercluster Atlas. Er gilt als der weltweit größte Cluster, der vor allem zur Gravitationswellen-Datenanalyse eingesetzt wird. Gravitationswellen sind eine Vorhersage aus Albert Einsteins Allgmeiner Relativitätstheorie - winzige Kräuselungen der Raumzeit, die bei Sternenexplosionen, dem Verschmelzen kompakter Sternenreste und anderen kosmischen Großeignissen entstehen. Nach 5 Jahren Laufzeit wurde Ende 2013 eine deutliche Erweiterung der Rechenleistung bei MEGWARE in Auftrag gegeben. Am Standort Hannover installierten die HPC-Ingenieure von MEGWARE 2300 "Small" Compute Nodes auf Basis der neusten Single Socket Intel Haswell Technologie.

05.02.2014

Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik Halle beauftragt MEGWARE

Das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik Halle beauftragt MEGWARE für die dritte Ausbaustufe des bestehenden HPC-Systems. Neben der Aufstockung des FhGFS Filesystems wird das Infiniband-Netzwerk (QDR) modular erweitert. Zusätzlich werden MEGWARE Slash/8 Nodes mit den aktuellsten Intel Prozessoren geliefert.

15.01.2014

Hardware-Erweiterung am HLRN-Verbund und beim DWD

Der Norddeutsche Verbund zur Förderung des Hoch- und Höchstleistungsrechnens (HLRN) erweiterte seine Kapazitäten in Berlin und Hannover. Fast gleichzeitig fand beim Deutschen Wetterdienst eine Ersatzbeschaffung des Hochleistungsrechnersystems HPC_E statt. Beide Aufträge wurden innerhalb eines Partnerabkommens zwischen Cray und MEGWARE realisiert. MEGWARE übernahm die Leistungen der Hardwarebeschaffung und Installationsarbeiten im Wert von 2 Mio. Euro.