Referenzen 2015

15.09.2015

MEGWARE erhielt Zuschlag von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald für die Installation eines heißwassergekühlten Hochleistungsrechners

Die Universität Greifswald verfolgt seit 2012 das Ziel einer „CO2-neutralen Universität“. Das Universitätsrechenzentrum (URZ) trägt dazu bei, CO2-Emissionen durch innovative, technische Maßnahmen deutlich zu senken. Die Abwärme des von MEGWARE neu installierten HPC-Systems „Brain“ wird in den Fernwärmeheizkreislauf des bestehenden Rechenzentrumgebäudes eingespeist und sorgt für eine effiziente Nachnutzung der überschüssigen Wärme.

mehr Infos »
17.06.2015

Universitäten Heidelberg und Mannheim vergeben Auftrag für ein HPC-Cluster an MEGWARE

Im Rahmen der HPC Strategie des Landes Baden-Württemberg werden bis Mitte des Jahres MEGWARE-HPC-Systeme für strategisch wichtige Forschungsschwerpunkte beschafft.

mehr Infos »
09.04.2015

MEGWARE erhielt Zuschlag für Millionenauftrag

MEGWARE erhielt den Auftrag, die Rechenleistung in den IT-Datenzentren am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, zu erhöhen und lieferte bis Ende März 2015 circa 3.000 Serversysteme auf Basis der neuesten Intel-Haswell-Technologie.

mehr Infos »
04.03.2015

Universität Hamburg erteilt MEGWARE den Zuschlag für die Beschaffung eines HPC-Cluster

MEGWARE konnte sich gegen andere Mitbewerber durchsetzen und bekam den Zuschlag für die Beschaffung eines leistungsstarken und effizienten HPC Cluster Systems am Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der Universität Hamburg.

mehr Infos »
11.02.2015

Lieferung eines Hochleistungsrechners an die Universität Rostock

Der Lehrstuhl für Modellierung und Simulation befasst sich mit allen modellierungstechnischen Fragestellungen im Maschinen- und Schiffbau, die numerische Lösungen bedingen. Das Spektrum reicht von der Grundlagenforschung bis hin zu Dienstleistungen im Rahmen der industriellen Entwicklung. Der durch MEGWARE neu installierte Rechencluster mit ca. 240 Knoten ermöglicht Simulationen zur Klärung grundlagenorientierter Problemstellungen sowie industrienahe und praxisbezogene Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Die Systeme sind mit neuester Intel-Haswell-Technologie ausgestattet.