References 2014

25.03.2014

Albert-Einstein-Institut in Hannover erhöht Rechenperformance

Am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik arbeitet seit 2008 der Computercluster Atlas. Er gilt als der weltweit größte Cluster, der vor allem zur Gravitationswellen-Datenanalyse eingesetzt wird. Gravitationswellen sind eine Vorhersage aus Albert Einsteins Allgmeiner Relativitätstheorie - winzige Kräuselungen der Raumzeit, die bei Sternenexplosionen, dem Verschmelzen kompakter Sternenreste und anderen kosmischen Großeignissen entstehen. Nach 5 Jahren Laufzeit wurde Ende 2013 eine deutliche Erweiterung der Rechenleistung bei MEGWARE in Auftrag gegeben. Am Standort Hannover installierten die HPC-Ingenieure von MEGWARE 2300 "Small" Compute Nodes auf Basis der neusten Single Socket Intel Haswell Technologie.

05.02.2014

Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik Halle beauftragt MEGWARE

Das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik Halle beauftragt MEGWARE für die dritte Ausbaustufe des bestehenden HPC-Systems. Neben der Aufstockung des FhGFS Filesystems wird das Infiniband-Netzwerk (QDR) modular erweitert. Zusätzlich werden MEGWARE Slash/8 Nodes mit den aktuellsten Intel Prozessoren geliefert.

15.01.2014

Hardware-Erweiterung am HLRN-Verbund und beim DWD

Der Norddeutsche Verbund zur Förderung des Hoch- und Höchstleistungsrechnens (HLRN) erweiterte seine Kapazitäten in Berlin und Hannover. Fast gleichzeitig fand beim Deutschen Wetterdienst eine Ersatzbeschaffung des Hochleistungsrechnersystems HPC_E statt. Beide Aufträge wurden innerhalb eines Partnerabkommens zwischen Cray und MEGWARE realisiert. MEGWARE übernahm die Leistungen der Hardwarebeschaffung und Installationsarbeiten im Wert von 2 Mio. Euro.

more information »