Skip to main content

Thin Clients

Thin Clients sind Rechner, die man weder sieht noch hört. Sie sind einfach in der Verwaltung, lassen sich schnell integrieren und verschwinden hinter Bildschirmen, in Präsentationsdisplays, im Mobiliar oder im Kabelkanal.

Thin Clients wurden ursprünglich nur als Endgeräte in Banken und an Kassen eingesetzt. Durch die Weiterentwicklung der Netzwerkinfrastrukturen ist der Einsatzbereich inzwischen viel größer geworden. Durch die Thin Client Technologie wird die Einführung von Cloud Computing, der Umstieg auf Terminal-Server Betrieb oder virtuelle Desktops (VDI) leicht gemacht. Es wird weniger Hardware und Rechenleistung benötigt, da die Datenverarbeitung durch einen zentralen Server erfolgt.

Der Mehrwert stellt sich sofort ein – Thin Clients benötigen weniger Energie, kaum bzw. keine Lüftung und besitzen längere Lauf- und Arbeitszeiten. Ein weiterer Vorteil stellen die geringen Anschaffungs- und Wartungskosten dar.

Thin Client Netzwerke werden besonders gern in Schulen eingesetzt. Sie dienen den Schülern nur noch als Anzeigegerät. Das eigentliche Betriebssystem, in Verbindung mit Software und Rechteverwaltung, liegt zentral auf einem Server. Der Vorteil liegt darin, dass nur die Hardwarebestandteile des Zentralservers regelmäßig gewartet und aktualisiert werden müssen. Damit garantieren wir Ihnen die größtmögliche Wirtschaftlichkeit.

Es geht noch kleiner – Zero Clients.

Zero Clients sind für eine wachsende Zahl von Anwendungen im Terminal Umfeld (Citrix, Microsoft RDS, vmware) die kostensparendste Lösung. Sie installieren die Leistung, die Sie exakt benötigen.

Sie wünschen weitere Informationen?

Impressum