Skip to main content

MEGWARE erhielt Zuschlag für Millionenauftrag


09.04.2015

"MEGWARE ist ein zuverlässiger Lieferant, der uns seit vielen Jahren mit Servern von guter Qualität versorgt, aber dieser Auftrag gestaltete sich doch in einem ganz anderen Umfang. Die Ausschreibung war Teil des Vorhabens, dieses Jahr unsere Rechenkapazität zum Beginn der zweiten LHC-Phase zu verdoppeln. Trotz starker Konkurrenz durch andere Bieter erwies sich das Angebot von MEGWARE als das preisgünstigste und ausschreibungskonformste. Daher erhielten sie den Zuschlag für den größten der drei Aufträge. Wir freuen uns, dass die Lieferungen zu unserer größten Zufriedenheit erfolgt und die Server bereits seit einiger Zeit in unserer Produktion eingesetzt sind", sagt Dr. Olof Bärring,
                                                                                                                      Leiter der CERN IT-Abteilung.

CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, gehört zu den weltweit größten und renommiertesten Zentren für wissenschaftliche Forschung im Bereich der physikalischen Grundlagen unserer Welt. Die Wissenschaftler der CERN erforschen die Grundstruktur des Universums; untersuchen die grundlegenden Bestandteile der Materie - die Elementarteilchen. Die Teilchen werden dazu gebracht, bei nahezu Lichtgeschwindigkeit zu kollidieren. Dies umfasst einen gewaltigen technischen Aufwand für die Hersteller und den Betrieb der Systeme und stellt höchste Ansprüche an die Datenanalyse, welche die Rechner durchführen müssen.

Die neu installierten MEGWARE-Cluster bestehen aus insgesamt 2.828 Knoten. Die Server sind mit den neuesten Intel-Haswell-Prozessoren ausgestattet, die circa 55.000 Kerne für die Datenzentren bereistellen. Die erwartete Rechenleistung beträgt etwa 2.154 TFlop/s theoretische CPU-Spitzenleistung.

Impressum